Tipps zu Mietwohnungen

Wie setzen sich die Mietkosten zusammen?

In der Vermietung spricht man von einer Kaltmiete und von einer Warmmiete.

Die Kaltmiete plus die monatlichen Vorauszahlungen für die Nebenkosten ergeben die Warmmiete. Die Nebenkosten bestehen aus einem Anteil für die Betriebskosten und einem Anteil für die Heizkosten. Diese Kosten sind variabel.

Gibt es in der Wohnung eine Etagenheizung, so rechnet der Mieter die Kosten für die Heizung eigenständig mit den Energieversorgungsunternehmen ab. In diesem Fall entspricht die Warmmiete der Kaltmiete plus Vorauszahlung für die Betriebskosten.

Kosten für Strom sind üblicherweise nicht in den Mietkosten enthalten. Diese hat der Mieter in der Regel selbst an den Stromanbieter zu leisten